Foto: Der Schlemmerabend in Troisdorf

Freitag, 26. Mai ab 16 Uhr zum ersten Mal

„Hier will ich sein. Hier will ich bleiben.“ – war der Wunsch von Goethes Faust. HIER bei uns in BAD HONNEF wäre er geblieben! Unter dem schattenspendenden Blätterdach duftender Linden lässt man behaglich die Seele baumeln und darf genießen: Wir schlendern entspannt durch die Stadt, schauen, träumen, werden inspiriert. Verführerisch umgeben uns die Düfte von Holzofenpizza, Bratkartoffeln mit Speck oder Reibekuchen. Gekühlter Wein lässt das Glas beschlagen.

Weiß gekrönt lockt ein Krug Bier. Und sogar ein Schluck Wasser schmeckt jetzt wie Champagner. Irgendwoher klingt Musik, und wir swingen unwillkürlich mit. An einem netten Plätzchen lassen wir den Tag ausklingen. Dabei kommen uns erneut Goethes Worte in den Sinn: „Zum Augenblicke dürft ich sagen: Verweile doch, du bist so schön!“

Vom Mai – 26.05.2017- hinein in heiße Sommernächte – 30.06.2017 & 28.07.2017 – bis Ende August – 25.08.2017 – und weiter in den frühen Herbst – 29.09.2017 – wenn Pfifferlinge, Flammkuchen und Federweißer gereicht werden und die Sonne ihre letzten warmen Strahlen über diesen Schauplatz wirft, lassen wir uns verwöhnen.

Jeweils von 16.00 bis 22.00 Uhr.

Neben dem kulinarischen Angebot der Marktplatzwirte bieten diese mobilen Feinkost-Stände Spaß für jeden Gaumen:

Don Terrino: Suppenmanufaktur

Fritamin B:  Bierkroketten

Foot Liner:  Knoblauchbrot, Kartoffelchips

von Hess:  Knibbeling

Max: Curry-Wurst, Fleischvarianten, schwäbische Spezialitäten

Lieblingsburger: Burger

Falote: Asiatische / Orientalische Spezialitäten

Blechmann: Champagner

Genussschule: Steaks