Spannender Wettkampf im Landesfinale Basketball der Mädchen

Die Siegerinnen der Landesmeisterschaft Basketball stehen fest: Die Mädchen von Schloss Hagerhof aus Bad Honnef konnten sich in beiden Wettkampfklassen für das Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ qualifizieren.

In der Basketballhochburg Bad Honnef waren die besten Basketballmannschaften der Mädchen aus den fünf Regierungsbezirken Nordrhein-Westfalens aufeinander getroffen. Die Teams kämpften in den Wettkampfklassen II (Jahrgänge 2000 bis 2003) und III (Jahrgänge 2002 bis 2005) um den Titel „Landesmeister“. Nach hochspannenden Vorrunden trafen die Hagerhof-Mädchen in der Wettkampfklasse II auf das St. Ursula-Gymnasium Dorsten und gewannen das Finale deutlich mit 48:13. In der Wettkampfklasse III begegneten sich im Finale dann die Teams von Schloss Hagerhof und Theodor-Heuss-Gymnasiums Hagen. Nach einem spannenden Schlagabtausch gewannen schließlich ebenfalls die Bad Honnerfer Basketballerinnen mit 31:30.

Otto Neuhoff, Bürgermeister der Stadt Bad Honnef, Harald Schmeling, Stadtsparkasse Bad Honnef, und Irma Gillert, Geschäftsführerin des Ausschusses für den Schulsport im Rhein-Sieg-Kreis, zeichneten die erfolgreichen Sportlerinnen aus. Jetzt heißt es Daumen drücken für Berlin vom 2. bis zum 6. Mai 2017.

Ein besonderer Dank gilt der Stadtsparkasse Bad Honnef, die wie auch schon in den vergangenen Jahren die Landesmeisterschaften finanziell unterstütz hat und für die Beköstigung aller Teams gesorgt hat. rsk