Wenn St.Martin hoch zu Ross durch die Innenstadt oder durch die Ortsteile zieht, dann leuchten die Augen der Kinder und der Erwachsenen ebenso. Stolz halten sie ihre selbstgebastelten Laternen in die Höhe und singen die Lieder, die sie in Schule oder Kindergarten einstudiert haben.

In Bad Honnef sorgten die Halt Pöler am Hontes für Verpflegung und heiße Getränke, in Rhöndorf wurde Kesselsknall zubereitet von Resi Brethauer verkauft, in Selhof gab es Weckmänner zur Belohnung. Insgesamt waren alle Martinszüge sehr gut besucht, nach der einfachen Formel, „es gibt kein schlechtes Wetter, sondern eben nur die richtige Kleidung“. bö