Kultur, meine sehr geehrten Damen und Herren, Kultur ist entbehrlich; zumindest manchmal. Jetzt haben Sie ein ganzes Jahr lang im Rahmen des Kulturgeflüsters die detailreichen Karikaturen unserer Illustratorin Susanne Klabunde bewundern dürfen und nun isse weg, die Suse. Schade.

Vor einigen Monaten zog es sie aus Studiengründen nach Höxter. Für einen Flussjungen wie mich schwer vorstellbar, einen Strom wie den Rhein gegen einen Bach wie die Weser einzutauschen. Aber jeder Jeck is anders. In Zeiten des Internets ist eine räumliche Trennung natürlich kein Grund für die Einstellung einer Online-Zusammenarbeit und es hat in den letzten Wochen noch irgendwie hingehauen.

Aber mancher Redaktionsschluss wurde denn doch immer weiter ausgedehnt, weil Susanne stark durch ihr Studium und anderweitige Auftragsarbeiten belegt war. Nun kamen noch handfeste, redaktionsinterne Gründe hinzu, weshalb Sie, liebe Leser, zukünftig wieder ihre hirneigene Grafikkarte für mein Geflüster bemühen müssen. Susanne brachte da eine 2. Ebene mit hinein, die selbst mich manchmal verblüfft hat.

In den letzten Kolumnen war ja bereits von Veränderung die Rede, und dass nicht immer alle in unserem Sinne sind. So auch hier. Dir auf jeden Fall lieben Dank, Suse, unser Teamwork hat mir mächtig Freude bereitet. Und den Lesern sei nochmal ihre Website doodle-icious.de zum Nachstöbern empfohlen. Bis nächste Woche also, stöbern Sie wohl.