3. Adventssonntag,  15. Dezember 2019

Im Rheinland sind vorweihnachtliche Vorfreuden immer eng mit dem Besuch eines der traditionellen und stimmungsvollen Weihnachtsmärkte verbunden. Ob in den Ferien- und Erholungslandschaften Bergisches Land, Siebengebirge, Eifel und Niederrhein oder in der urbanen Atmosphäre der großen Städte – im Rheinland bereitet man sich auf vielfältige Art auf das kommende Fest vor.

So auch in Rhöndorf, wo am 3. Adventssonntag wieder der beschauliche traditionelle Weihnachtsmarkt stattfindet.  Klein und Fein, so kann der Weihnachtsmarkt beschrieben werden. Keine Hektik, kein Gedränge, losgelöst von der Hektik des Alltags kann in Ruhe kann über den Markt gegangen werden.

Der Ortskern, der Parkplatz am Ziepchensbrunnen mit seinen gepflegten Fachwerkhäusern, erstrahlt an diesem Tag in besonderem Glanz. In den Buden und Ständen glitzert und funkelt es. Über dem Platz weht ein Duft der vielen Leckereien.  

Nach wie vor erfreut sich der Weihnachtsmarkt großer Beliebtheit bei Käufern wie bei

den Verkäufern. Hier treffen sich Rhöndorfer Bürger mit ihren Freunden und Bekannten und den vielen Gästen aus der Region um für einige Stunden nette Unterhaltung zu finden.

Ab 11 Uhr ist der Markt geöffnet.  Die Besucher haben die Möglichkeit, bei einem

geruhsamen Bummel über den Weihnachtsmarkt, letzte Geschenke, Baumschmuck,

Dekoratives für Haus und Heim und andere Kleinigkeiten einzukaufen. Auch werden Weihnachtsbäume zum Kauf angeboten.

Für das leibliche Wohl ist an diesem Tag bestens gesorgt.

Am Nachmittag wird sich Sankt Nikolaus nach dem Wohlsein der Kinder erkundigen.    

Die Kinder der Gemeinschaftsgrundschule Rhöndorf  haben wieder einige

weihnachtliche Überraschungen vorbereitet.

Mit Freude blicken die Initiatoren dieses Weihnachtsmarktes, die Aussteller und der Bürger- und Ortsverein, auf diese vorweihnachtliche Veranstaltung. ah