Aktion Weihnachtswunschbaum 2020

Die Weihnachtswunschbaumaktion in Bad Honnef ist wieder eröffnet. Kinder sowie Seniorinnen und Senioren hängen ihre Wunschkärtchen an die Weihnachtsbäume in der Stadt und Patinnen und Paten erfüllen die Wünsche. Bürgermeister Otto Neuhoff eröffnete die diesjährige Aktion im Rathausfoyer und sagte: „Nie war es nötiger, als in diesem außergewöhnlichen Jahr und nach den vielen Stresssituationen zu helfen. Ich bin froh, dass wir die Weihnachtswunschbaumaktion auch in diesem Jahr durchführen können.“

Stadt Bad Honnef und Hauptsache Familie – Bündnis für Bad Honnef haben sich wieder gemeinsam dafür stark gemacht. Auch weil die Aktion schon im elften Jahr läuft, so Laura Solzbacher von Hauptsache Familie – Bündnis für Bad Honnef, haben Stadt und Bündnis besonders reibungslos und zügig zusammengearbeitet. Laura Solzbacher stellte fest, dass es immer mehr bedürftige Seniorinnen und Senioren gibt, die einen Wunsch erfüllt bekommen möchten.

Im Park Reitersdorf steht auf Bitte der Parkfreunde in diesem Jahr zum ersten Mal ein Weihnachtswunschbaum, aber nur mit Kugeln, in denen sich das Spendenkonto finden lässt. Wunschkärtchen gibt es dort keine, weil der Baum im Freien steht und das Wetter und Vandalismus befürchtet werden.

Die Aktion an den anderen Standorten läuft folgendermaßen ab: Die Kinder schreiben ihre Geschenkwünsche auf farbige Kärtchen und diese werden in den Weihnachtswunschbaum gehängt. Das Geschenk sollten den Geldwert von 25 Euro nicht überschreiten. Patinnen und Paten, die einem Kind eine Freude machen wollen, können sich die Kärtchen abnehmen, besorgen das gewünschte Geschenk und geben es ansprechend verpackt wieder im Rathaus der Stadt Bad Honnef ab. In der Woche vor Weihnachten holen die Eltern der Kinder die Päckchen im Rathaus ab und können sie an Heiligabend an ihre Kinder weitergeben.

Die blauen Wunschzettel werden von Seniorinnen und Senioren, die nur über sehr geringe Einkünfte verfügen und sich selten einen Wunsch erfüllen können, geschrieben.

Im Jahr 2020 wurden für diese Aktion um die 70 Familien von den Mitarbeitenden des Fachdienstes Soziales und Asyl (Wohngeldstelle) angeschrieben. Dieses Jahr haben 140 Kinder und 76 Seniorinnen und Senioren einen Wunsch zurückgemeldet. Die Wunschkärtchen werden auf mehrere Weihnachtswunschbäume in der Stadt verteilt:

Die Standorte sind:

  1. Kreissparkasse Köln, Filiale Hauptstraße 34 (ab dem 20.11.2020),
  2. Kreissparkasse Köln, Filiale Aegidienberger Straße 66 (ab dem 20.11.2020),
  3. HIT-Markt, Berck-sur-Mer-Straße 1 (ab dem 19.11.2020),
  4. erstmals: Reitersdorfer Park (ab 21.11.2020).

Die Patinnen und Paten sollen ihre verpackten und mit dem Wunschzettel des Kindes versehenen Geschenke bis spätestens Freitag, 11.12.2020, im Rathaus, Rathausplatz 1, an der Zentrale oder im Büro 105 abgeben. Die Eltern werden danach von den Mitarbeitenden des Fachdienstes Soziales und Asyl informiert.

Foto: Weihnachtswunschbaumaktion 2020 – v. l. mit Abstand: Erster Beigeordneter Holger Heuser, Laura Solzbacher (Hauptsache Familie – Bündnis für Bad Honnef), Nadine Batzelle (Fachdienstleiterin Soziales und Asyl), Bürgermeister Otto Neuhoff, Frank Löw Fachdienst Soziales und Asyl), Felix Sonntag (Fachdienst Soziales und Asyl).

Christine Pfalz