Zukunft Bad  – Willkommen in der Luxus-Realität. Hersteller und deren Verarbeiter wissen um den sich verstärkenden Trend, das boomende Luxus-Segment. Auf der Messe ISH in Frankfurt zeigt der Designer Torsten Müller bei seinem Vortrag am Freitag, 17. März um 13 Uhr luxuriöse Bad- & Private Spa Kreationen und exklusive Luxus-Produkte, z. B. Armaturen aus 1,5 kg Gold und 21 Karat, besetzt mit Brillanten, Smaragden, Rubinen oder Saphiren für Waschtisch & Dusche bis hin zu entsprechenden Badaccessoires. Exklusives Badewannen-Design im Wert von bis zu 1 Mio. Euro könnte wohl für ein neues „Donald Trump Design“ stehen. In den Metropolen hat sich der Großhandel längst mit hochexklusiven Showrooms und kompetenten Beratern darauf ausgerichtet, um dem nach Luxus suchenden Kunden entsprechende Wünsche zu erfüllen. Ebenso gehen größere Hersteller der nach Individualisierung strebenden Nachfrage konsequent an und kaufen inhabergeführte, mittelständische Betriebe auf, um sich weitere Alleinstellungsmerkmale zu sichern. Durch diesen Verdrängungs-Wettbewerb werden die Spielfelder im Badgeschäft kleiner. Jedoch nicht jeder Kunde wünscht sich eine eher unpersönliche und vom Zeitfaktor zu geringe Beratung. Eine rechtzeitige Umstellung auf kundenspezifische Wünsche sollte bedacht werden, um am Markt im Fokus zu bleiben. Modernes, exklusives und emotionales Bad-Design ist mehr denn je gefragt: Es duftet, beleuchtet stimmungsaufhellend, lässt digital via App die Wanne einlaufen – Stil und Funktionalität sind umfassend individualisiert

Designer Speaker Consulten Torsten Müller aus Bad Honnef

Bereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.