Käufer setzen in der Pandemie auf digitale Bad-Beratung und -Planung

Digitale Tools für die persönliche und geschäftliche Kommunikation boomen in der Corona-Krise, so auch in der Bad-Branche. Hygiene- und Abstandregeln führen dazu, dass persönliche Beratungstermine aktuell durchgängig ins Internet verlagert werden. „Was vor einem Jahr noch undenkbar schien, ist nun Alltag“, sagst Torsten Müller, renommierter Bad-Designer von hochwertigen bis luxuriösen Bädern aus Bad Honnef. „Der erzwungene Wechsel zur digitalen Kommunikation fördert zudem die Bereitschaft, hochwertige Dienstleistungen bundes-, europa- und sogar weltweit anzufragen.“ Dank Zoom-Konferenz, Video-Chat, WhatsApp, E-Mail und moderner 3D-Bad-Präsentation prüfen Kunden nun komfortabel vom Sofa aus alle Details ihrer Bad-Planung.