Erst nach den Wahlen geht´s weiter

Sonnenschein, die Freude auf das Beisammensein mit Freunden und die lauen Abende auf den Außenterrassen der Bundesrepublik verleiten derzeit viele zu glauben, dass die neueste Delta-Mutation des Corona-Virus weit weg ist. Selbst wenn man mich als Sommer-Grinch bezeichnen wird, so glaube ich, dass wir uns schon heute auf den herbstlichen Lockdown einstellen können. Natürlich wird dieser erst nach den Wahlen verhängt werden und trotz aller vorangegangenen Vorsichtsmaßnahmen, Impfkampagnen und Verhaltensmaßregelungen den Lockdown-Score erhöhen.

Der echte Jackpot das eigene Heim

Für uns ist ein erneuter Lockdown – trotz aller Ironie – ein echter Jackpot. Denn wann haben Sie sonst die Zeit und die Muße, sich intensiv mit Ihren eigenen vier Wänden auseinanderzusetzen?! Je mehr man sich ganz nach Biedermeier-Manier mehr oder weniger freiwillig in das eigene Heim zurückzieht, desto mehr Anfragen flattern in unseren virtuellen Briefkasten.

Behaglich, wohnlich und die Sinne verführend – so muss jener Raum sein, in dem man bereit ist, den nächsten Lockdown zu überstehen. Wir halten uns bereits seit vielen Jahren an diese kundenorientierte Prämisse, was man übrigens aus unseren Referenzen und Bewertungen deutlich herauslesen kann. Da unsere Terminkalender bereits nach der ersten Jahreshälfte bis zum Jahresende nahezu vollständig ausgefüllt sind, lohnt es sich jetzt schnell zu sein und sich mit sehr viel Glück ein Projekt des idealen Wohlfühlbades vor dem nächsten Lockdown zu sichern.

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-design

Bereits 2006 wurde Torsten MĂĽller vom Magazin SCHĂ–NER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit MaĂźstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Gefragter Berater internationaler Hersteller und Handwerksbetriebe wie auch Moderator und Trendscout fĂĽr Messe-Runs mit der Presse fĂĽr Branchenmessen und Kongresse wie IMM Cologne, ish Frankfurt und IFH/Intherm in NĂĽrnberg.Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten MĂĽller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte fĂĽr den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends fĂĽr Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com