Die richtige Entscheidung

0
544

Sessionseröffnung am 13. November im Kurhaus abgesagt

Dass sich die Corona-Lage in Deutschland mit hohem Tempo wieder verschärft, wird im Wochenbericht des Robert Koch-Instituts (RKI) deutlich. Nicht nur von Großveranstaltungen rät das Institut nun ab, auch mahnt es die Geimpften, sich in diesen Novembertagen nicht zu sicher zu fühlen. Zwar werde deren Risiko, sich mit Corona anzustecken, noch immer als moderat eingeschätzt, jedoch verschärfe sich die Situation zunehmend. Das RKI rät vor diesem Hintergrund allen Bürgern, wieder auf nicht notwendige Kontakte zu verzichten. So ist es richtig, dass das Festkomitee Bad Honnefer Karneval die Sessionseröffnung im Kurhaus am Samstag abgesagt hat. Der Vorstand des Festkomitee Bad Honnefer Karneval e.V. hat sich kurzfristig dazu entschieden die Sessionseröffnung 2021/2022 im Kurhaus Bad Honnef abzusagen. Die aktuelle Entwicklung des Inzidenzwertes und der Hospitalisierungsrate sind ausschlaggebend für die Entscheidung des Festkomitees. Die Zahlen im Rhein-Sieg-Kreis und in Bad Honnef steigen wieder rasant an und sprechen für sich. Im Vorstand wurden die verschiedensten Szenarien durchgegangen und letztendlich hat man sich dazu entschieden die Veranstaltung abzusagen, in der Kürze der Zeit ist die die 2G+ Regel (genesen, geimpft. zzgl. Negativtest) in vollem Umfang nicht mehr umzusetzen. „So gerne wir auch die Session 2021/2022 in Bad Honnef eingeläutet hätten – die Gesundheit der Karnevalisten und unserer Gäste steht an erster Stelle und wir können unter den derzeitigen Umständen die Veranstaltung nicht nach bestem Wissen und Gewissen umsetzen.“ sagte der 1. Vorsitzende Stefan Jungheim.

Festkomitee Bad Honnefer Karneval e.V.