Es ist gelebte Tradition: Bevor eine Karnevalsession so richtig ins rollen kommt, marschieren die jeweiligen Tollitäten ins Autohaus Klinkenberg, um sich ihren standesgemäßen Prinzenwagen abzuholen.

In dieser Woche taten dies die Tollitäten aus Aegidienberg, Guido und Claudia Ottersbach samt Gefolge. Klinkenberg-Geschäftsführer Michael Klinkenberg (l.) und Mario Lehnert (2.v.r.) überreichten Schlüssel und Papiere und im Gegenzug erhielten sie die Sessionsorden inklusive Bützchen von Aegidia Claudia.

Zu den Tollitäten: Guido Ottersbach wurde am 25.11.1967 in Aegidienberg-Hövel geboren. Mit dem Karneval ist er aufgewachsen – die Eltern Willi und Dorchen Ottersbach waren 1981 Prinzenpaar und gemeinsam mit seiner Schwester Monika stand er früher oft auf Aegidienbergs Bühnen.

Nach der Schule wollte er unbedingt ein Handwerk erlernen und wurde Dachdecker. Anschließend verpflichtete er sich für einige Jahre bei der Bundeswehr und wurde dort zum Bürokaufmann ausgebildet.

Nach Tätigkeiten bei verschiedenen Baustoffhändlern arbeitet er nun seit April 1997 beim Dachdeckereinkauf (DEG) in Bonn.

Seine Hobbies sind Musik (er spielt Klarinette und Saxophon), der Schützenverein (wo er 1985 Schützenprinz und 1995 Schützenkönig war) und natürlich der Karneval, wo er vielen noch als Mitglied der Lilly-Band, der Gesangstruppe KVD und als Sänger der KG vom Elferrat bekannt ist.
Claudia Ottersbach wurde am 20.11.1967 in Bad Godesberg geboren. Mit den Eltern ging es aus beruflichen Gründen nach Amerika und Belgien. Ab dem 8. Lebensjahr wohnte sie dann in Königswinter-Berghausen umd machte nach der Schule eine Ausbildung zur Hotelfachfrau im Dorint-Hotel in Windhagen. Später arbeitete sie im Büro einer Bonner Baugesellschaft.

Ihre Hobbies sind reiten, stricken und die Gartenarbeit.
Auch sie ist auf den Bühnen Aegidienbergs bekannt, besonders erinnern wir uns an ihre Auftritte mit den Schützenfrauen.

Die beiden lernten sich an Weiberfastnacht 1993 im Bonner Zeughaus kennen. Von wegen „am Aschermittwoch ist alles vorbei“ – am 18.11.1994 wurde geheiratet. Ausgerechnet an Weiberfastnacht 1997 kam Sohn Thomas zur Welt und als im Mai 1999 Tochter Lena geboren wurde, war die Familie komplett. Gemeinsam leben sie in Hövel.

Karneval verbindet – beide sind so jeck, dass sie (unter anderem) auch schon den Karneval in Rio erlebt haben. Für 2017 war eigentlich der Karneval in Venedig geplant, aber dann standen die „Prinzenjäger“ der KG vor der Türe…(kb)