Digitale Gedanken in analogem Format

Die zwischenmenschliche Kommunikation nimmt mit jedem Tag eine immer virtuellere Form an: Sei es die KI, welche kaum noch von einem echten Gesprächspartner zu unterscheiden ist, oder die Google-Suche, welche zunehmend die persönliche Nachfrage ersetzt – trotz aller Bequemlichkeit der Digitalisierung lohnt es sich manchmal, die Ergebnisse in Frage zu stellen.

Käufer setzen auf digitale Bad-Beratung und -Planung


So trug es sich kürzlich zu, dass am High-Society-Treffpunkt Bad Honnefs ein kleiner Smart und ein großer Audi nebeneinander zu stehen kamen. In einem saß ein Baddesigner, im anderen ein renommierter Redakteur einer Zeitung. Während man früher mit Leichtigkeit die Fahrzeuge der jeweiligen Person zuordnen konnte, kommt man heute schnell ins Grübeln.


Die Entscheidung, sich von dem altbekannten zu verabschieden und sich etwas Neuem zu öffnen ist keine leichte. Auch für uns stellte es zunächst eine Herausforderung dar, sämtliche Prozesse in den digitalen Raum zu verlagern.
Dieser Mut zahlte sich für uns definitiv aus, so dass die Verlagerung unserer Leistungen auf digitale Plattformen heute einen festen Pfeiler unseres Erfolgs bildet. Gleichzeitig behalten wir es uns vor, mit potentiellen Kunden und Interessenten auf analogem Weg zu kommunizieren und wöchentlich diese Kolumne zu veröffentlichen.

Warum?

Weil wir uns tatsächlich der Frage stellen, ob man wirklich alle Bestandteile des Lebens ins Internet verlagern muss oder ob man vielleicht doch einige analoge Artefakte bewahren möchte…

Designer Torsten Müller aus Bad Honnef bei Köln Bonn
Der Designer Torsten Müller kommt aus NRW aus Bad Honnef nähe Köln Bonn

Hier erkennen Sie schon, dass die Erstellung des Designkozeptsnur einen Bruchteil unserer Arbeit ausmacht – und die Zufriedenheit des Kunden von so viel mehr als nur einem schönen Bild abhängt.

Bereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Gefragter Berater internationaler Hersteller und Handwerksbetriebe wie auch Moderator und Trendscout für Messe-Runs mit der Presse für Branchenmessen und Kongresse wie IMM Cologne, ish Frankfurt und IFH/Intherm in Nürnberg.Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com