Bethlehem 2021

Weihnachten heute: Das ist Kitsch und Kommerz, Flucht und Elend, Corona zwischen Hoffnung und Hass, Kälte und Gier, Einsamkeit und Verzweiflung aber auch immer wieder die Hoffnung, die hinter all dem Jammer der letzten mehr als 2000 Jahr bis heute nicht erloschen ist. Das alles zu erfassen, erscheint mir leichter mit einem Bild als mit allen Worten.
Darum diesmal keinen neuen Text geschrieben, sondern zu Leinwand und Farbe gegriffen. Heraus gekommen ist das Bild „Bethlehem 2021“.
In meinen früheren Ausstellungen habe ich immer wieder beobachtet, wie unmittelbar, unterschiedlich und individuell jeder die Sprache eines Gemäldes verstehen kann. Diese Chance zu einer intimen Begegnung mit sich selbst und mit der Geburt Christi im Chaos unserer Zeit möchte ich Ihnen mit meinem Bild schenken.
Aber nicht nur ideell, sondern auch ganz praktisch soll dieses Bild ein Geschenk sein- ein Geschenk für die Flutopfer an der Ahr. Darum biete ich das Gemälde „Bethlehem 2021“ (Öl auf Leinwand im Format 130cm x 100cm) gegen Höchstgebot an. Der/die Meistbietende kann selbst über die konkrete Verwendung des gebotenen Betrags bei der Unterstützung der Flutopfer an der Ahr entscheiden. Das Bild überreichen wir dann bis zum 31.12. gegen Vorlage einer entsprechenden Spendenquittung.  Klaus Munk