Am Dienstag, dem 12. September 2017, ab 13.00 Uhr findet im Foyer des Rathauses der Stadt Bad Honnef, Rathausplatz 1, eine öffentliche  Versteigerung nicht abgeholter Fundsachen statt.

Es handelt sich um Fundsachen, die von Findern in amtliche Verwahrung gegeben wurden und deren gesetzliche Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten abgelaufen ist.

Zur Versteigerung vorgesehen sind:
Fahrräder, Bekleidungsstücke, Schmuck, mehrere Armbanduhren, mehrere Brillen, 7 Mobiltelefone, 2 Handtaschen, 3 Geldbörsen, 4 Tretroller, 1 MP3-Player, 1 Autoradio, 1 Navigationsgerät, 1 DVD, 1 Longboard, 2 Tablets, 1 Digital-Kamera, 1 Paar Nordic-Walking-Stöcke, 1 Radcomputer, 1 Fernbedienung.

Etwaige Empfangsberechtigte werden aufgefordert, bis zum 12. September 2017, 11.30 Uhr, ihre Rechte geltend zu machen.

Ab 12.30 Uhr besteht die Möglichkeit, die zur Versteigerung anstehenden Gegenstände zu besichtigen. Die Versteigerung erfolgt meistbietend gegen sofortige Bezahlung. Es wird empfohlen, Münzgeld bzw. Fünf-, Zehn- und Zwanzig-Euro-Scheine für die Barzahlung vorzusehen. cp