Foto: Helmut Reinelt – Jazzin‘ Doro und Jo Lenz

Der Bad Honnefer hautnah-Kleinkunstkeller startet am Freitag, 7.9.2018, 20 Uhr, mit Jazzin‘ in die Herbst/Winter-Saison. Doro und Jo Lenz aus Rheinbreitbach haben ihr Programm mit dem Zusatztitel „Komm doch, Liebelein – von Freud und Leid der Liebe“ versehen und versprechen Poesie, leise und jazzige Töne. Restkarten sind noch im Brunnencafé in der Bad Honnefer City und an der Abendkasse zum Preis von 12 Euro erhältlich.

Am 15. September gastiert erneut Klaus der Geiger im Kleinkunstkeller. Diesmal präsentiert er gemeinsam mit Marius Peters Stücke aus dem gemeinsamen Jazz Repertoires, vor allem aber die revolutionäre argentinische Tangomusik Astor Piazzollas.

Klassisch wird es am 5. Oktober, 20 Uhr, im historischen Gewölbekeller der Löstige Geselle, wenn der Kölner Schauspieler Peter Vogt Goethes Drama von Weltruhm Faust I. aufführt (Eintritt 15 Euro).

Ein Höhepunkt ist das Abschlusskonzert der großen deutschen Singer/Songwriterin Katja Werker, die am 7.12., 20 Uhr, im hautnah-Kleinkunstkeller ihre erfolgreiche Bühnenkarriere beenden wird.

Weiter sind im Kleinkunstkeller zu sehen und zu hören: Serhat Dogan (19.10., 20.30 Uhr, Comedy), Pia Fridhill Trio (9.11., 20.30 Uhr, Elch-Pop, Junk, Rock, Jazz), Urselhofer Musikanten (24.11., 20 Uhr, Kölschrock, Krätzchen), Die Puderdose (30.11., 20.30 Uhr, Frauenkabarett).

Der hautnah-Kleinkunstkeller ist seit zwei Monaten Teil des neugegründeten gemeinnützigen Vereins „hautnah – Verein zur Förderung von Kleinkunst und Medien im Siebengebirge“. Er bietet besonders auch jungen Künstlerinnen und Künstlern eine Bühne.

Einen Schwerpunkt legt der Kleinkunstkeller zukünftig auf Auftritte von Künstlerinnen und Künstlern aus der Poetry-Slam-Scene und geht dazu eine enge Zusammenarbeit mit dem Verein „Rheinreden“ ein. „Rheinreden“ wurde von der Slammerin Ella Anschein initiiert und befindet sich zurzeit in Gründung. Er hat unter anderem das Ziel der „Stärkung und Vernetzung freier Künstlerinnen und Künstler“ in der Region Bonn. „hautnah“ ist Mitveranstalter von „Athleten und Poeten“, das dieses Jahr zum vierten Mal in Bad Honnef stattfand.

Für Nachwuchskünstler, aber auch für Profis und Semiprofis, findet am 2.11., 20 Uhr, im Kleinkunstkeller die nächste OpenScene statt. Anmeldungen sind noch über hautnah-kleinkunst.de oder telefonisch unter 02224-1237227 möglich. rh