PORTRAIT: Christiane Klimt-Nolden

Im Juli ist Christiane Klimt nach Bad Honnef gekommen, um einen Honnefer Jung zu heiraten. Und um hier in der „Gesundheitsstadt“ ihren Beruf auszuüben. Klimt ist Ärztin und Gesundheitsberaterin GGB in Ausbildung. Die Gesellschaft für Gesundheitsberatung (GGB e. V.) besteht seit 1978 und wurde von dem Arzt Max Otto Bruker ins Leben gerufen. Im Fokus steht eine ursächliche Heilbehandlung anstatt Symptomlinderung.

„Ich plane nun eine Zusammen- bzw. Mitarbeit mit dem „Ganzheitlichen Gesundheitszentrum Bad Honnef/Rheinbreitbach“. Mein Angebot ist die ganzheitliche Gesundheits- und Lebensberatung

mit den Schwerpunkten Prävention, Ressourcenaktivierung, Krisenintervention, Stabilisierung, erkennen psychosomatischer Zusammenhänge, systemische Aufstellungsarbeit“. Zusätzlich geht es ihr um Ernährungsberatung mit dem Schwerpunkt vitalstoffreiche Vollwertkost nach Bruker.

„Ernährungsbedingte Zivilisationskrankheiten nehmen immer mehr zu. Nachweislich ernährungsbedingt sind Gebissverfall, Rheuma (d.h. alle Erkrankungen der Bewegungsorgane (wie Arthritis, Arthrose, Wirbelsäulenschäden u.a.), Fettsucht (Adipositas), Diabetes, Stuhlverstopfung, Leberschäden, Gallen- und Nierensteine, Gicht, viele Erkrankungen der Verdauungsorgane, Arteriosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall, sog. Allergien, mangelnde Infektabwehr, manche organischen Erkrankungen des Nervensystems, zum Teil Krebs. Durch eine vitalstoffreiche Vollwertkost lassen sich die meisten dieser Krankheiten verhüten und chronische Leiden lindern.

Gemäß dem Leitsatz von Prof. Kollath: „Lasst die Nahrung so natürlich wie möglich“ möchte ich meine Patienten auf dem Weg der Lebensstiländerung, hin zu einer natürlichen Ernährung unterstützen und begleiten“. Dazu gehören Themenabende, Vorträge oder Einzel-und Gruppensitzungen. Kontakt: c.klimt@web.de oder Telefon: 02224/123 93 19. bö