Bad Honnefer Sehenswürdigkeiten am Tag des offenen Denkmals am 10.09.2017

Am Sonntag, 10.09.2017 ist Tag des offenen Denkmals und auch in Bad Honnef gibt es Denkmale zu bestaunen. Das bundesweite Motto, unter den die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den Tag in diesem Jahr stellt, heißt „Macht und Pracht“. Ziel ist es, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken. Mehr Informationen gibt es unter www.tag-des-offenen-denkmals.de und für die Deutsche Stiftung Denkmalschutz unter www.denkmalschutz.de.

In Bad Honnef wird an vier Orten zur Besichtigung eingeladen:

Der Aalschokker Aranka liegt unterhalb der Brücke zur Insel Grafenwerth vor Anker. Gebaut wurde das Schiff vor hundert Jahren. 1991 wurde die Aranka als bewegliches Denkmal staatlich anerkannt und wird museal genutzt. Das Aalkönigskomitee hat sich liebevoll um die Restaurierung gekümmert. Vor der malerischen Kulisse des Siebengebirges ist die Aranka zum Wahrzeichen der Stadt Bad Honnef geworden.

Rheinpromenade, Alter Rheinarm nahe Brücke Grafenwerth, 53604 Bad Honnef.

Öffnungszeiten am 10. September 2017: 10:00 bis 18:00 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet). Führungen nach Bedarf durch den Vereinsvorstand Aranka e. V.

Kontakt: Günther Raths, Telefon 02224/9892090, E-Mail aranka@raths.de; Erika Ost, Telefon 02224/78291, E-Mail erika.ost@t-online.de.

Von der Burg Reitersdorf (Foto oben) aus dem 13. und 14. Jahrhundert wurden die Grundmauern freigelegt. Im Inneren des Burgrings sind die Grundmauern einer Wohnanlage erhalten. Die Ruine liegt im Park Reitersdorf, der vom Freundeskreis Park Reitersdorf mit großem Engagement gepflegt wird. Am Tag des offenen Denkmals wird ein unterhaltsames Informationsprogramm für Kinder und Erwachsene geboten. Die Parkfreunde sorgen für mittelalterliche Atmosphäre.

Park Reitersdorf, Hauptstraße 6, 53604 Bad Honnef.

Öffnungszeiten am 10. September 2017: 10:00 bis 16:00 Uhr (sonst auch geöffnet). Elmar Scheuren, Leiter des Siebengebirgsmuseums in Königswinter, schildert die Geschichte der alten Burganlage. Die Vorträge mit Führung durch den Park beginnen jeweils um 11:00 Uhr, 13:00 Uhr und 15:00 Uhr. Mehr dazu unter www.reitersdorf.de.

Kontakt: Ralf Hillen, Stadt Bad Honnef, Telefon 02224/184227, E-Mail ralf.hillen@bad-honnef.de; Annette Stegger, Telefon 02224/5139, kontakt@reitersdorf.de.

Das Adenauerhaus ist das Wohnhaus des ersten Bundeskanzlers Konrad Adenauer und wird heute von der Stiftung-Bundeskanzler-Adenauer-Haus als Museum geführt. Während einer Besichtigung werden die Anfänge der Geschichte der Bundesrepublik greifbar und die Lebensgeschichte des Staatsmanns Konrad Adenauer nachvollziehbar.

Konrad-Adenauer-Straße 8c, 53604 Bad Honnef-Rhöndorf.

Öffnungszeiten am 10. September 2017: 11:00 bis 18:00 Uhr (sonst Sommer Di bis So 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet). Ansprechpersonen sind für Fragen und Erläuterungen vor Ort. Kontakt: Claudia Waibel, Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus, Telefon 02224/921302, E-Mail waibel@adenauerhaus.de.

Das Wülscheider Backhaus stammt aus dem späten 19. Jahrhundert und ist ein Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Im historischen Ofen wird am Tag des offenen Denkmals Brot gebacken.

Wülscheider Straße 35, 53604 Bad Honnef.

Öffnungszeiten am 10. September 2017: 11 bis 18:00 Uhr (sonst nicht geöffnet).

Kontakt: Führungen nach Bedarf durch Marie-Luise Preiss, Telefon 02224/80762. cp