111 Johr met Musik em Bloot

„Bei jeder Großveranstaltung geht der Spielmannszug TV Eiche vorneweg. Ihr seid Lebensfreude pur und ein exzellenter Werbeträger für die Stadt“, so Laudator und Vizebürgermeister Peter Profittlich während des großen Familienfestes zum 110. Geburtstag der Bad Honnefer Spielmänner im Sommer.

Nun ist der Spielmannszug TV Eiche nur noch wenige Wochen vom närrischen 111-jährigen Jubiläum entfernt. Und da möchten es die Spielleute, die ab dem 11.11. gemeinsam mit ihren tanzenden Gardisten als Stadtsoldatencorps Bad Honnef unterwegs sind, richtig krachen lassen:

Jubiläumsorden, Siebengebirgstollitäten, Siebengebirgszoch, Proklamation, großer Prinzenfrühschoppen und „janz vill Spaß an d´r Freud“.

Zum Warm-up traf sich das staatse Corps zum internen Orden- und Ehrentag im ehemaligen Stammquartier der Gaststätte Vierkotten.

Geehrt wurden zahlreiche Vereinsjubilare für 10- und 20-jährige Mitgliedschaft. Ein Mitglied feiert in diesem Jahr seine Platin-Hochzeit mit dem Spielmannszug TV Eiche. Der ehemalige Abteilungsleiter, Ausbilder, Flötist und Ehrenmitglied Alois Limbach ist seit 1952 stolzes Mitglied und somit 70 Jahre bei den Honnefer Spielmännern. Abteilungsleiter Norbert Grünenwald zeichnete ihn mit dem Ehrenzeichen aus und würdigte sein außergewöhnliches Engagement: „Ohne so engagierte Mitglieder wie Ali Limbach und Mitkämpfer der alten Generation wie Bruder Ernst Limbach, Berti- und August Heinen sen., wüsste ich nicht, ob wir hier heute feiern würden. Du bist Vorbild für ein herausragendes Engagement und hast auch mich sehr geprägt.“

Mitfeiern tat auch ein hoher Repräsentant des Karnevals. Präsident des Regionalverband Rhein-Sieg-Eifel und Vizepräsident des Bund Deutscher Karneval Dieter Wittmann brachte hohe Auszeichnungen mit. Für die langjährige Mitgliedschaft wurden Detlef Peterse und Karl-Heinz Gerlach mit dem Verdienstorden des Regionalverband Rhein-Sieg-Eifel in Gold ausgezeichnet.

Mit dem Verdienstorden des Bund Deutscher Karneval in Silber zeichnete Wittmann Herbert Kroppen aus. Herbert Kroppen ist seit 25 Jahren (1997) ununterbrochenes Mitglied des Spielmannszuges und als stellv. Stabführer Teil der musikalischen Leitung. Kroppen brachte und bringt außerdem als Trommelausbilder einige Generationen von engagierten Musikern hervor. „In der Brust von unserem Herby schlägt ein ganzes Herz für den Spielmannszug. Er ist Knöppelchesjung durch und durch. Schon jetzt bist Du ein Original und Vorbild für viele Mitglieder“, so Grünenwald.

Zu einem großen Jubiläum gehört ein Jubiläumsorden. Einen Orden präsentierte der Spielmannszug TV Eiche zuletzt zum 100-jährigen Jubiläum 2012.

Kassierer Dominik Söhnle stellte das Schmuckstück vor und dankte der Firma Dächer von Klein für die freundliche Spende im Rahmen ihres 55-jährigen Unternehmensjubiläums. Der 1. Orden ging an Geschäftsführer Christian Klein, der bereits 2012 den Orden der Spielmänner stiftete.

„Dieser Orden wird uns durch die gesamte Jubiläumssession begleiten und wir werden damit überall zeigen, wo wir zu Hause sind“, so Söhnle. Neben Musikern und Tänzern in den strahlenden Stadtfarben ziert den Orden im Zentrum die heimische St. Anna-Kapelle in Rommersdorf und das Gründungshaus „Weinhaus Steinbach“, in dem 1912 der Spielmannszug gegründet wurde.

Mit einem donnernden Alaaf schloss Abteilungsleiter Norbert Grünenwald den Orden- und Ehrentag und lud alle Karnevalisten ein, dabei zu sein, wenn am nächsten Donnerstag, den 10. November im Bad Honnefer Rathaus um 19 Uhr das gut gehütete Geheimnis um die zukünftigen Siebengebirgstollitäten gelüftet wird. bl