Badarchitektur und Preisbudgets

Ihr Badplaner steht für Badarchitektur für verschiedenste Preisbudgets. Wir gestalten für Sie individuelle Orte der Entspannung und stehen für Planung & Ausführung zu Komplettpreis- Angeboten. Ansprüche an den neuen Wohlfühlraum haben immer etwas mit der eigenen Erwartungshaltung zu tun. Für viele ist die Badplanung bereits erfüllt mit neuen Fliesen und einem neuen Waschtisch, vielleicht von Marken wie Duravit oder Villeroy & Boch – stehen diese doch für edles Design & beste Qualität‎ seit 1748. Dann folgt die Auswahl, ob Dusche oder Badewanne – und fertig ist das Bad. Ob der Raum dann ihr neues Wohlfühlbad wird und Ihre ihre Sinne beflügelt, ist dann die Frage und genau dort sind wir beim Thema. Viele Installateure sind leider immer noch auf dem Stand der Nasszelle. Warum das so ist? In diesem Beruf liegt der Focus auf handwerklicher Installation und selten geht es um Design, sondern um Dichtigkeit. Gut, der Anspruch wächst bekanntlich immer mit dem eigenen Wissen und sich vorab selbst zu informieren, ist sehr ratsam. Wie aber finden Sie den Experten für neue Badarchitektur, sodass Ihr Raum nach der Planung auch nach ‚Schöner Wohnen‘ ausschaut? Richtige Suchbegriffe im Internet heißen Baddesign, Badplanung, Badkonzepte, Badarchitektur, Lifestyle Design, Exklusive Bäder vom Designer. Der Besuch einer Ausstellung ist meistens der nächste Schritt. Er kann inspirierend, jedoch auch manchmal leider enttäuschend wirken, je nach eigenen ästhetischen Erwartungen. Planen Sie mit einem guten Design- Experten Ihren neuen Wohfühlraum. Mit verwöhnenden Grüssen www.spa-designer.de

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-designBereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com

Kellerraum wird zum Private Spa

Ein Kellerraum wird zum Private Spa Bei einer Deckenhöhe von knapp 2 m in der Sauna und maximal 2,30 m im Ruhebereich ist ein großzügiges Raumgefühl nur mit Fachkenntnissen zu realisieren. Unser Wohlbefinden nach Raum, wohl auch geschuldet durch die Hektik des Alltags, ist doch immens groß geworden. In erster Linie ist gekonnt eingesetztes Licht-Design ein wesentlicher Faktor für eine großzügige visuelle Raumwirkung. Das ist natürlich ein optischer Trick, jedoch lässt sich damit unser Gehirn sehr gerne überlisten. Nischen oder hinterleuchtete Module, wie in diesem Beispiel eine faszinierend-beleuchtete Salz-Ziegelwand, lassen den Raum zusätzlich größer wirken. Wandspots als Streiflicht setzen den Hintergrund in den richtigen Focus. Das Day- Bed Heaven wird hier an den Säulen mit eingelassenen Boden-Spots inszeniert. Der Raum streckt und öffnet sich somit fast wie in einem Scheinwerferlicht nach oben. Die mittige Raumplatzierung tut hier ihr Nötiges dazu. Im hinteren Nass-Bereich wird das Dampfbad, die Sauna und die Erlebnisdusche mit verschiedenen Regenguss-Variationen und Kneippschlauch installiert. Was glauben Sie? Wird sich der neue Eigentümer hier gesund – wohl – fühlen? Mit relaxten Grüßen ihr Spa-Designer

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-designBereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com

Wellness in der Alltagskultur

Der Begriff Wellness ist zu einer festen Bezugsgröße unserer Alltagskultur geworden – und kaum mehr greifbar. Mittlerweile wird er durch das private Spa neu interpretiert: Das Bad ist nicht mehr nur die Nasszelle, die Sie damals einmal war. Bei einigen Räumen wird bereits das Schlafzimmer mit integriert. Doch hier sollte man ein wenig Vorsicht walten lassen, denn wer möchte schon in einem sehr warmen Raum zum Schlafe finden oder morgens in einem kalten Raum duschen? Ich weiß, nun denken einige: Das habe ich doch im Hotel genutzt und es war sehr schön! Das ist richtig, jedoch sind Hotels mit Klimaanlagen und gleichzeitiger Entfeuchtung ausgestattet. Zudem haben Sie dort den täglichen Cleaning Service.

Nun gut, es sei sofort gesagt, den großen und mit individuellem Komfort ausgestatteten „Lebens-Raum“ kann ein Jeder haben, wenn er dafür das richtige Investment tätigt. Die Vision, die bei den Anfängen der Badkultur ansetzt und den wichtigsten Ort der Wohnung neu erfindet, ist mit einem durchdachten Konzept realisierbar. So wie die Küche sich in den vergangenen Jahren gegenüber Ess- und Wohnzimmer geöffnet hat, so könnte auch die klare Trennung zwischen Schlaf- und Badezimmer aufbrechen. Allerdings ist die Badewanne wegen dem nicht so hohen Dampfaufkommen wie beim Duschen die doch wesentlich einfachere Variante. Wie viele Jahre es noch dauert, das wir als westliche Badkultur die Bereiche der Wohnung zusammendenken und als einen intimen Raum verstehen, bleibt weiterhin die Frage. Es versteht sich von selbst, dass die persönlichen Vorlieben und Ansprüche des Bauherren immer im Mittelpunkt stehen. Räumlichkeiten der Extra-Klasse entstehen immer zuerst mit der technischen Umsetzbarkeit und nicht nur mit dem Wunsch des Kunden.

Kurz gesagt: Wer etwas ganz besonderes sucht, der ist bei Experten genau richtig. Ein Luxus-Bad für ein rundum natürliches Wellness-Erleben ist getragen durch die Verwendung von ausschließlich naturbelassenen, exklusiven individuellen Materialien, welche zur faszinierenden Sehnsucht verzaubern. www.spa-designer.de

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-designBereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com

Die Kraft des Wassers

Neben der Funktionalität steht der Wohlfühlfaktor der Räume für Torsten Müller im Vordergrund. Räume und Spa-Einrichtungen werden zu einer Oase der Ruhe und Entspannung.

Räume sind das Spiegelbild der inneren Haltung. Das Design setzt dabei den inneren Wunsch nach Balance, Wohlbehagen, innerer Wärme, Freude und Glück um. Der Schlüssel ist das Design, das Zusammenspiel von Raum, Licht, Wahrnehmung, Stimmung und Ausstrahlung – das Torsten Müller authentisch in Szene setzt.

Kalt wirkende Installationen sind in den von Torsten Müller gestalteten Räumen nicht zu finden. Auf den Kunden zugeschnittene Kombinationen aus Natürlichkeit und exklusiven Materialien schaffen Wohlfühloasen der besonderen Art. Sorgfältig ausgewählte Farben und ein gekonntes Spiel mit Licht lassen die Gedanken zur Ruhe kommen und setzen Glückshormone frei.

Nach diesem Prinzip gestaltete Räume sprechen alle fünf Sinne des Menschen an und bringen ihn in ein inneres Gleichgewicht.

Raumkonzepte für alle Sinne

2006 wurde sein Atelier in Bad Honnef von dem Magazin “SCHÖNER WOHNEN” als Top-Badstudio prämiert, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe im SPA- und Raumdesign: Torsten Müller zählt zur deutschen Elite.

Neben seiner Tätigkeit als Designer hält Torsten Müller Fachvorträge in den Bereichen Innenarchitektur, Design und Spa und ist als Berater für Internationale Hersteller und Handwerksbetriebe tätig.

Die “Welt am Sonntag” zählte ihn zur Top 30 der deutschen Baddesigner. 2011 nannte die “Frankfurter Rundschau” den Designer unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Die “Bad Honnefer Zeitung” und das Magazin “Das Bad” bezeichneten seine Bad-Designs und Licht-Konzepte als zukunftsweisend.

Trotz aller Auszeichnungen ist Torsten Müller stehts auf Augenhöhe mit seinen Kunden und verliert sein Ziel “Raumkonzepte für die Sinne” nie aus den Augen.

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-designBereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com

Spiegeldesign wird neu definiert

spiegellichtdesign-torsten-mueller-bad-design-bad-honnef02Immer mehr Lifestyle Liebhaber mögen Emotionalität im Raumdesign. Genau das liefert der RGB-Multicolor Lichtquellen- ausgestattete Designspiegel by Torsten Müller für das Bad, Spa oder Raumdesign

SENSATIONELLE INNOVATION: DER NEUE MULTICOLOR-LICHTSPIEGEL DES DESIGNERS TORSTEN MÜLLER

Inmitten der innovativen Einrichtungskonzepte für die gehobene Innenarchitektur sind Lichtspiegel mit farblichem Wechsel das revolutionäre Highlight. In einer einzigartigen Kombination aus technischem Raffinesse, Funktionalität und anspruchsvollem Design definiert Torsten Müller das Thema Lichtdesign-Spiegel neu. Der Schöner Wohnen Profi weiß, Licht und Farbe tragen wesentlich dazu bei, das Raumgefühl angenehm zu beeinflussen. In formaler Reduziertheit fokussiert der farbliche Lichtspiegel den Blick auf sich. Auffällig ist das intelligente indirekte Beleuchtungskonzept, das stets für die individuelle Lebensfreude justierbar und bedienbar ist. Hochwertig und äußerst funktional ist auch die geeignete Bedienbarkeit für jede Generation von IPhone- und IPad-Geräten per IPhone App und durch die Einbindung in die Smart Home Technik somit auch der fortschreitenden Digitalisierung im Badezimmer angepasst. Individualität pur in unterschiedlichen Spiegel-Formaten, Beleuchtungsarten oder mit integriertem Kosmetikspiegel (mit 5- facher Vergrößerung ein perfekter Assistent bei der Rasur oder beim Schminken) sind realisierbar inkl. optimaler Gesichtsausleuchtung. Die LED-Lichtkomposition ist langlebig, der Stromverbrauch minimal. Der Lichtfarbenspiegel by Torsten Müller ist erhältlich in den vielfältigsten Größen und somit passend im Bad, Spa und Raumdesign und natürlich auch im Gäste WC einzusetzen.

DESIGN- NEUHEIT: DER „FEEL GOOD“ MULTICOLOR LED-FARBLICHT- & DESIGNSPIEGEL DES DESIGNERS TORSTEN MÜLLER

Motto: Sich schön fühlen, heißt, sich gut fühlen. Das individuelle Farbkonzept ist ein innovatives Highlight- Wohlfühlprogramm. Ganz nach individuellen Vorlieben setzt der Spiegel den Raum stets ins passende Licht. Bisher einzigartig ist die Möglichkeit, die emotionale Farblichtgestaltung dem Zweck anzupassen, zum Beispiel Kerzenstunden mit Wannenbad oder lieber die Stimmung Partytime zur Vorbereitung auf eine folgende lange Nacht bis hin zur relaxenden blauen Stunde sind per touch abrufbar.

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-designBereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com

Dusch-Lichtbad

Die Badgestaltung der etwas anderen Art. Andalusische Rundbögen mit filigranen Säulen aus Jura Marmor als Spritzschutz in der Erlebnisdusche. So schaut nun das exklusives maurisches Bad-Erlebnis aus.

Duschlichtbad von Torsten Müller
Duschlichtbad von Torsten Müller

Für maßgeschneidertes Spa-Design im räumlich begrenzten Schlauchbad arrangiert der renommierte Designer Torsten Müller eine Symbiose aus Naturstein, modernster Technologie und funktionalen Eigenschaften. Das Ergebnis ist ein exklusives maurisches Bad-Erlebnis mit stimmungsvoller Farblichttherapie in der Erlebnis-Regendusche, verschiedenste Lichtszenarien im Raum, Wasser und behaglicher Wärme. Nach siebenwöchiger Umbauzeit konnte das Projekt in einem in die Jahre gekommenen Familiengutshof den Bauherren übergeben werden. Die Besitzer haben sich damit ihren persönlichen Wohlfühltraum erfüllt.

Inspirationsquelle war die Assoziation der Hausherrin an die spanische Heimat

Die besondere Anforderung war, die begrenzte Größe des Schlauchbades an die heutigen Wohlfühl-Bedürfnisse des Ehepaares anzupassen. Das Interieur musste komprimiert und ohne Abstriche an den Komfort integriert werden. Die vorherige unschöne Schlauch-Optik erforderte eine sorgfältigste Konzeptionsphase. Die Planung ergab eine Rundbogen-Erlebnisdusche mit Farblicht-Therapie, Decken-Regenkopf-Brause und ein Doppel-Waschtisch-Element mit massiver Natursteinplatte, gefräst aus einem Block Jura Marmor. Die Aufteilung erfolgte klassisch. Die Dusche und das im Reptil-Look gestaltete WC kamen auf die Stirnseiten. »Im Mittelpunkt des Konzeptes stand, dass der Raum alle Sinne ansprechen und innere Harmonie vermitteln soll«, so Torsten Müller. Anstelle der ehemaligen, ausschließlich auf Funktionalität reduzierten Bauweise setzte er auf eine hoch emotionale Architektur-Symbiose aus Naturmaterialien, Lichtdesign und innovativer Technik. Dazu wurden sämtliche Licht-, Material- & Einrichtungskomponenten, abgesehen von WC & Waschtisch, maßgefertigt und speziell für diesen Raum konfektioniert.

Wesentliche Bestandteile des neuen Bades sind die raumhohe Erlebnisdusche als Spa-Refugium inklusive Farb-Lichttherapie und der Doppel-Waschtisch mit massiver Natursteinplatte und Einbau-Waschbecken. Das wandhängende WC wurde diskret hinter dem Badmöbel-Raumteiler, der genügend Stauraum für Kosmetik und Hygiene-Artikel bietet, platziert. Die großzügige Regendusche ist mit einem raumfüllenden und isolierenden Glaselement mit Eingangstür vom restlichen Raum getrennt. Integriert ist eine maßgefertigte beheizte Sitzbank – ebenfalls aus Jura-Marmor Antik Palais gebürstet. Die doppelte Decken-Regenschauerbrause mit Multicolor-Farbtherapie ergänzt um die extra aus massiven Blöcken gearbeiteten tragenden Säulen der Rundbögen die Wiederspiegelung des arabisch-andalusischen Baustils. Der besondere Clou ist der Aroma-Streamhead. Ganz nach Wunsch werden der Erlebnisdusche ätherische Aroma-Öle zugeführt, die für ein entsprechendes wohltuend- stimmungsvolles Dufterlebnis sorgen.

Der aufwendige Doppel-Waschtisch wurde mit indirekter Beleuchtung zum Boden hin ausgestattet. Das maßgefertigte Bad-Möbel bietet Teleskopschubfächer, die sich durch Berührung selbstständig öffnen. Diskret installiert wurden darin Elektroanschlüsse für Fön, Rasierapparat & Co., Multimedia-Geräte wie MP3-Player, Smartphone oder DVD-Player, mit denen die in der Decke und in der Regendusche verbauten Lautsprecher mit Lieblingsmusik versorgt werden können. Außerdem in das Konzept implementiert: ein wandbündig eingebauter Spiegelschrank mit LED-Beleuchtung und ein Design-Wandheizkörper. Für das gewünschte Lichtdesign sind insbesondere die Bodenspots und die Deckenspots mit RGB-Technik ausgestattet, die optional per Schalter oder, wie auch die Jalousien, Heizung und das Soundsystem, per Fernbedienung gesteuert werden.

Der Boden besteht aus drei Zentimeter starken Juraplatten aus Deutschlands größtem aktiven Abbaugebiet für Naturstein. Durch die gebürstete Oberflächenbehandlung wird die im Bad unerlässliche Trittsicherheit und Rutschhemmung gewährleistet. Mit dem selben Naturstein wurde die Erlebnisdusche gestaltet. Die Natursteinplatten sind penibel geschnitten, gefräst und gehrungsgenau verlegt. Die wunderschönen Maserungen der veredelten Antik Palais Oberflächen erscheinen dadurch stoßgenau und wie aus einem Block gearbeitet. Die vorhandene Decke wurde abgerissen und durch eine neue, teilweise abgehängte Decke mit innenliegender Deckenbeleuchtung ersetzt. Gesamtergebnis ist ein exklusives, edel-emotional harmonisch-warmes Spa-Refugium mit größtmöglicher Ausrichtung auf persönliche bis ausgefallene Wellness-Wünsche. Das aus dem Internet abgeleitete Grundkonzept des ‚Privat-Spa der Dinge‘ bildet die Basis, das Design und Licht, Material, Oberflächen und Komponenten sowie Technik unabhängig von Manufaktur und Hersteller der Individualität unterordnet.

Hintergrund: Realisiert wurde dieses Projekt von Torsten Müller in Kooperation mit dem 3D-Artisten Christian Stappenbeck (www.badvorschau.de), Tim Ley (www.q-bauprojekte.de) und Matthias Krumscheid (www.natursteine-krumscheid.de. Integriert wurden u.a. Armaturen von Treos (www.treos.de), Farbtherapie Regenbrause von Herzbach (www.herzbach.com), WC von Ceramica Cielo Jungle Collection (www.ceramicacielo.com). Die Einbau Waschtische von Alape (www.alape.de), die Accessoires von Decor Walther (www.decor-walther.com), und die WC-Betätigungsplatte JOMOLUX mit Start-/Stopp-Funktion mit blauer LED hinterleuchtet. (www.www.jomo.eu).

Torsten Müller ist nicht nur renommierter Bad/SPA- und Raum-Designer von z. B. Penthäusern, Key-Note Speaker, Kolumnist, TV-Experte und gefragter Berater internationaler Hersteller und Handwerksbetriebe. Er ist vor allem Trendsetter des wohnräumlichen Innendesigns.

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-designBereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com

Badplanung und Badarchitektur

Wir gestalten für Sie individuelle Orte der Entspannung und stehen für Planung & Ausführung zu Komplettpreis-Angeboten. Ansprüche an den neuen Wohlfühlraum haben immer etwas mit der eigenen Erwartungshaltung zu tun. Für viele ist die Badplanung bereits erfüllt mit neuen Fliesen und einem neuen Waschtisch, vielleicht von Marken wie Duravit oder Villeroy & Boch – stehen diese doch für edles Design & beste Qualität‎ seit 1748. Dann folgt die Auswahl, ob Dusche oder Badewanne – und fertig ist das Bad

 

Bad & Spa-Design by Torsten Mueller
Bad & Spa-Design by Torsten Mueller

Ob der Raum dann ihr neues Wohlfühlbad wird und Ihre ihre Sinne beflügelt, ist dann die Frage und genau dort sind wir beim Thema. Viele Installateure sind leider immer noch auf dem Stand der Nasszelle. Warum das so ist? In diesem Beruf liegt der Focus auf handwerklicher Installation und selten geht es um Design, sondern um Dichtigkeit. Gut, der Anspruch wächst bekanntlich immer mit dem eigenen Wissen und sich vorab selbst zu informieren, ist sehr ratsam. Wie aber finden Sie den Experten für neue Badarchitektur, sodass Ihr Raum nach der Planung auch nach ‚Schöner Wohnen‘ ausschaut? Richtige Suchbegriffe im Internet heißen Baddesign, Badplanung, Badkonzepte, Badarchitektur, Lifestyle Design, Exklusive Bäder vom Designer. Der Besuch einer Ausstellung ist meistens der nächste Schritt. Er kann inspirierend, jedoch auch manchmal leider enttäuschend wirken, je nach eigenen ästhetischen Erwartungen. Planen Sie mit einem guten Design- Experten Ihren neuen Wohfühlraum.

Badplanung

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-design

Bereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Gefragter Berater internationaler Hersteller und Handwerksbetriebe wie auch Moderator und Trendscout für Messe-Runs mit der Presse für Branchenmessen und Kongresse wie IMM Cologne, ish Frankfurt und IFH/Intherm in Nürnberg.Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com

Clever renoviert

(epr) Wiederkehrende Trends mag es in der Mode geben, aber nicht im Badezimmer. Heutiges Design von Fliesen und Armaturen wirkt im Gegensatz zu Farben und Formen aus dem letzten Jahrhundert viel frischer, durchdachter und abwechslungsreicher. Dennoch schrecken viele noch vor einer Renovierung zurück, weil Kosten und Aufwand zu hoch erscheinen. Dabei ist der Umbau des Lieblingsortes Bad mit cleveren Lösungen schnell und einfach umgesetzt.

Mit der neuen Duschwanne Dobla bietet das sanierte Bad deutlich mehr Flexibilität und Komfort – ohne Kompromisse, dafür mit optimaler Raumnutzung. (Foto: Epr/Bad & Heizung/Hsk Duschkabinenbau Kg)
Mit der neuen Duschwanne Dobla bietet das sanierte Bad deutlich mehr Flexibilität und Komfort – ohne Kompromisse, dafür mit optimaler Raumnutzung. (Foto: Epr/Bad & Heizung/Hsk Duschkabinenbau Kg)

Eine davon ist das Wandverkleidungssystem RenoDeco von HSK. Tauscht man zum Beispiel eine alte Badewanne durch eine bodenebene Dusche aus, lassen sich unschöne oder fehlende Wandflächen mit den drei Millimeter starken Aluminium-Verbundplatten abdecken – ohne dass man das ganze Badezimmer renovieren muss. Der Umbau ist schnell, kostengünstig, ohne schmutzige Fliesenarbeiten umgesetzt und wird, im Falle einer seniorengerechten Nutzung, sogar von der KfW gefördert. Die Plattenoberfläche ist fugenlos, wasser- und kratzfest, sehr pflegeleicht und sorgt in verschiedenen Designs für einen tollen Look. Ob Stein, Holz- oder Metallstrukturen, ob elegant oder rustikal, ob Industrie-Chic oder Cottage-Stil: Je nach Geschmack schafft RenoDeco eine ganz individuelle Atmosphäre. Für diese einzigartige Mischung aus Design und Funktionalität wurde es mit dem reddot Design Award 2015 ausgezeichnet. Wer im Zuge einer Renovierung nicht zwischen Dusche und Badewanne wählen mag, dem nimmt HSK die Entscheidung gerne ab. Die DuschWanne Dobla vereint beides in einem Produkt. Durch das Einsetzen der satinierten Acrylglas-Tür verwandelt sich die Dusche mit nur wenigen Handgriffen in eine Badewanne. Dank Magnetkraft dichtet die Tür selbstständig ab und kann nach dem Bad wieder leicht geöffnet werden. Aber auch wenn einmal vergessen wurde, sie zu schließen, verhindert ein patentierter Sicherheitsüberlauf, dass Wasser austreten kann. Für Sicherheit und Komfort sorgen auch der angenehm breite und niedrige Einstieg sowie die durchdachte Formgebung. Ideal kombiniert mit RenoDeco wird die ehemalige Nasszelle so zum . Die bundesweit über 70 bad & heizung-Fachbetriebe, die zu diesem Thema beratend zur Seite stehen, findet man online unter www.badundheizung.de. Mehr auch unter www.homeplaza.de.

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-designBereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com