Corona, Herbstblues und Wirtschaftsflaute – in turbulenten Zeiten wie diesen, gilt es immer mehr, einen kühlen Kopf zu bewahren. Dieses manchmal recht herausfordernde Unterfangen gelingt Ihnen am besten in dem ganzheitlichen und harmonischen Ambiente eines persönlichen Wohlfühlraumes.

Traumbäder geben uns Energie

Vielleicht ist es die geräumige Badewanne, in der das perfekt temperierte Wasser samt duftendem Badeschaum abends beim Nachhause kommen bereits auf Sie wartet. Im Hintergrund lassen Sie die leisten Klänge Verdis den Alltag vergessen und versetzen Sie in eine sinnliche Stimmung. Alternativ dazu beginnt der flache Monitor in der Wandnische beim Betreten des Raumes mit dem Abspielen Ihres Lieblingsmusicals und erweckt damit die müden Lebensgeister wieder zum Leben.

Badesigner als Lehrberuf ?

Traumbäder geben Energie

Vielleicht lassen Sie den Morgen mit einer ausgedehnten Dusche, wie der Aquamoon ATT des Premium-Badexperten , beginnen, die vitalisierend wirkt und Sie besser als jeder Espresso in den kommenden Arbeitstag starten lässt. Mit erfrischenden Zitrusdüften, intensiven Wasserstrahlen, kühlen Nebenstößen und vitalen Farben schaffen Sie es leicht, den letzten Rest des Schlafes abzuschütteln und sich munter und voller Tatendrang den Herausforderungen des Lebens zu stellen.

Traditionen (und Fliesen) ade!

Ganz gleich ob Sie nun zur Badewanne oder Dusche in Ihrem Wellness-Reich tendieren – manchmal im Leben müssen Sie keine Entscheidung fällen, sondern können sich dank einer durchdachten Badplanung je nach Lust und Laune einfach beides gönnen.

raum-fuer-die-sinne-kolumne-torsten-mueller-bad-design

Bereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Gefragter Berater internationaler Hersteller und Handwerksbetriebe wie auch Moderator und Trendscout für Messe-Runs mit der Presse für Branchenmessen und Kongresse wie IMM Cologne, ish Frankfurt und IFH/Intherm in Nürnberg.Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-& Spa-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin „Das Bad“ seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Weitere Designtrends für Spa- und Raumarchitektur finden Sie unter www.design-bad.com