Änderung der Verkehrsführung in der Bahnhofstraße, Mülheimer Straße und Kirchstraße

Die öffentliche Kanalbaumaßnahme des Abwasserwerkes der Stadt Bad Honnef in der Mülheimer Straße, Kirchstraße und im Annapfad, die bisher größtenteils unterirdisch durchgeführt wurde, hat trotz widriger Untergrundverhältnisse einen guten Verlauf genommen. Der Kanal, der einen Durchmesser von 1,40 Metern hat, wurde auf einer Länge von 500 Metern erneuert. Einige wichtige Schachtbauwerke sind ebenfalls bereits fertiggestellt.

Ab kommendem Mittwoch, 17.03.2021, wird die Bahnhofstraße für den KFZ-Verkehr wieder freigegeben. Die Busse der Linien 560, 562 und 565 werden mit Betriebsbeginn am Montag, 22.03.2021, wieder auf dem ursprünglichen Linienweg durch die Bahnhofstraße fahren. Die für die Dauer der Sperrung eingerichteten Ersatzhaltestellen werden abgebaut.

Die weiteren Kanalbautätigkeiten werden sich ab Mittwoch, 17.03.2021, auf die Mülheimer Straße und Kirchstraße konzentrieren. Hier werden sukzessive die Grundstücksanschlussleitungen vom alten Kanal auf die neu errichteten Kanäle umgelegt. Die Kanalanschlüsse werden vor den Grundstücken in kleinen Baugruben freigelegt und unterirdisch mit dem neuen Kanal verbunden. Hierzu benötigt die Baufirma einen Zugang zum neuen Kanal, der zentral im Kreuzungsbereich Mülheimer Straße/Kirchstraße liegt. Deshalb wird der Kreuzungsbereich Mülheimer Straße/Kirchstraße für den KFZ-Durchgangsverkehr gesperrt. Die Straßenabschnitte in der Mülheimer Straße und Kirchstraße werden für die Dauer der Bautätigkeiten jeweils bis zum gesperrten Kreuzungsbereich zu Sackgassen. Die Bautätigkeiten werden nach jetzigem Planungsstand noch bis zum Herbst 2021 andauern.

Das Abwasserwerk der Stadt Bad Honnef bittet wegen der Beeinträchtigungen um Verständnis der Anliegerinnen und Anlieger und Verkehrsteilnehmerinnen und –teilnehmer. cp

Foto: Öffentliche Kanalbaumaßnahme – hier: Ecke Mülheimer Straße/Kirchstraße