Bauarbeiten auf der Insel Grafenwerth

Die Wege im mittleren Bereich der Insel Grafenwerth rund um das Brunnenhäuschen werden in der kommenden Woche für PKW- und Fußgängerverkehr nur eingeschränkt nutzbar sein. Die bauausführende Firma fängt mit dem Abbruch der vorhandenen asphaltierten Wege an.

Die Bauarbeiten innerhalb des zweiten und dritten Bauabschnitts im Rahmen der Umgestaltung der Insel Grafenwerth schreiten zügig voran. Für den Abbruch der asphaltierten Wege wird jeweils in Tagesabschnitten gearbeitet. Das bedeutet, dass immer nur ein kleines Stück vom alten Weg abgebrochen und innerhalb eines Tages wieder mit Schotter aufgefüllt wird. Jeweils vor täglichem Beginn der Arbeiten gegen 8:00 Uhr und nach Ende der Arbeiten gegen 17:00 Uhr ist der Weg begeh-und befahrbar. Innerhalb des genannten Zeitraumes zwischen 08.00 Uhr und 17.00 Uhr ist der Weg nicht passierbar.

Für Fußgängerinnen und Fußgänger bleibt die Insel für die Zeit der Abbrucharbeiten über die Berck-Sur-Mer Brücke am Freibad uneingeschränkt erreichbar. Die Nordspitze mit Biergarten und Spielplatz bleibt zugänglich.

Die Zufahrt für Rettungsdienste und Feuerwehr zum Freibad ist im Einsatzfall unterhalb des Brunnenhäuschens über die neu asphaltierten Wege innerhalb der Baustelle möglich.“

Foto: Baumaßnahme auf der Insel Grafenwerth

Christine Pfalz 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Archiv