worxpectations – Erwartungen an die Arbeitswelt von Morgen

0
1552

business-plus-minus-ethics_logoAm Donnerstag, den 17. November 2016, findet um 18 Uhr der neunte „Business +/- Ethics“ Dialog zu „worxpectations – Erwartungen an die Arbeitswelt von Morgen“ an der Internationalen Hochschule Bad Honnef · Bonn (IUBH) statt. Die Ringveranstaltung thematisiert in diesem Jahr aktuelle und künftige Entwicklungen in der Arbeitswelt. Dazu diskutieren Wolfgang Hirsch (Telekom Ausbildung – Leiter Hubverbund Bonn), Giulia Zimmer (Studentin an der IUBH) und Johannes Zuber (Redakteur in der WDR-Wirtschaftsredaktion Themenfeld Arbeitsmarkt).

„Demografischer Wandel“, „Digitalisierung“, „Burnout“ und „Wertewandel“ sind Schlagwörter, die immer wieder bei der Diskussion über die Arbeitswelt der Zukunft auftauchen. Doch welche Erwartungen haben junge Mitarbeiter an ihre Arbeitswelt und wie verändert sich unser Berufsleben, insbesondere durch die Internetkommunikation? Sind diese Tendenzen positiv oder negativ für unsere zukünftige Arbeitswelt und wie gehen Unternehmen damit um? Im Sinne des „Business +/- Ethics“ Events wird das Thema „workxpectations“ aus ethischer und aus wirtschaftlicher Sicht diskutiert. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich dazu eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Ein kleiner Empfang im Anschluss an den Event wird den Abend beschließen. Anmeldungen unter https://en.xing-events.com/UUAHYFD oder per Mail unter business-ethics@iubh.de sind erbeten.

Dies ist der neunte „Business +/- Ethics“ Dialog, der gemeinsam von der IUBH, dem Katholisch-Sozialen Institut Bad Honnef und der IHK Bonn/Rhein-Sieg in Zusammenarbeit mit Domradio veranstaltet wird. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, aktuelle gesellschaftliche Themen aufzugreifen und aus unterschiedlichen Perspektiven heraus zu diskutieren. Die Organisation der aktuellen Veranstaltung haben Studierende des Studiengangs International Eventmanagement im dritten Semester übernommen.