Das Stiftungskapital der im Jahr 2004 gegründeten Bürgerstiftung Bad Honnef ist per 31.12.2016 auf rd.  € 830.000,00 angewachsen und beinhaltet fünf Stiftungsfonds mit einem Gesamtvolumen von € 335.000,00 und eine Unterstiftung mit einem Volumen von rd. € 100.000,00.

Mittwoch wurden drei Spenden  in Höhe von insgesamt € 9.000,00 aus den Zinserträgen der Jahre  2015 und 2016 der Bürgerstiftung sowie die Erträge 2016 aus den unter dem Dach der Bürgerstiftung angesiedelten fünf Stiftungsfonds in Höhe von insgesamt €  5.362,00  an die Empfänger vergeben.

Das Festkomitee Bad Honnefer Karneval e.V.  erhielt eine Förderung in Höhe von € 1.000,00 für die Durchführung einer Familien- und Altensitzung in der Session 2016/2017. Ziel ist, das rheinische Brauchtum für Jung und Alt  zugänglich zu machen.

Der Freundeskreis Reitersdorfer Park beabsichtigt, die Burgruine – ein anerkanntes Bodendenkmal – zu sanieren. Das Vorhaben wird mit € 4.000,00 gefördert.

Der Heimat- und Geschichtsverein Herrschaft Löwenburg e.V. erhält für das gemeinsame Projekt „Geschichtsweg Bad Honnef“ eine weitere Förderung in Höhe von € 4.000,00, um den Teilabschnitt Innenstadt fertigzustellen und den Teilabschnitt Aegidienberg in Angriff zu nehmen.

Der im Jahr 2009 errichtete  „Helmut Kloss-Fonds“ mit einem Gesamtvolumen von € 200.000,00 bedenkt laut Fonds-Vertrag zum einen den Förderverein des Fußballvereins Bad Honnef 1919 e.V. mit 50 % der Erträge zur Unterstützung der Jugendarbeit und zum anderen den Aranka e.V. und den Verein zur Förderung von Kunst und Kultur in Bad Honnef e.V. mit je 25 % der diesjährigen Gesamterträge in Höhe von € 3.806,65.

Aus dem Vermächtnis der Geschwister Dr. Britz wurde über die Testamentsvollstreckerin, Frau Rechtsanwältin Dorothée Assenmacher-Beth, Ende 2010 ein Stiftungsfonds mit einem Volumen von € 50.000,00 eingebracht. Der  Erlös in Höhe von € 950,68 kommt der Ökumenischen Hospizbewegung Bad Honnef e.V. zu Gute.

Der Jürgen Speer-Fonds mit einem Gesamtvolumen von € 25.000,00 kann in diesem Jahr einen Betrag in Höhe von € 475,26 vergeben. Der Fonds-Vertrag sieht vor, die Förderung im Bereich Jugend- und Familienhilfe, die Förderung von Bildung und Erziehung, die Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie die Vergabe von Stipendien, Beihilfen oder ähnlichen Zuwendungen zur Förderung der Aus- und Fortbildung, insbesondere von Jugendlichen, auf den Gebieten des Stiftungszweckes zu unterstützen. Der Förderer hat  in diesem Jahr einen weiteren Empfänger im Fondsvertrag ergänzt und zwar den Verein für Tier-, Natur- und Artenschutz Siebengebirge mit Sitz in Bad Honnef. 

Im Juli 2014 errichtete Herr Walter Brodesser einen Stiftungsfonds mit einem Volumen von € 25.000,00, den er in 2016 um weitere € 25.000,00 aufstockte. Mit den Erträgen möchte Herr Brodesser den Förderkreis des gemeinnützigen Hohenhonnef GmbH e.V. unterstützen. Den diesjährigen Erlös in Höhe von € 504,79 hat Herr Brodesser um € 500,00 erhöht, so dass die Vertreter des Vereins einen Scheck in Höhe von € 1.004,79 entgegennehmen können.

Der fünfte Stiftungsfonds – der EBOS-Stiftungsfonds – mit einem Volumen von insgesamt € 25.000,00 wurde im Dezember 2015 errichtet. Der Förderer dieses Fonds hat sich entschieden, in den folgenden fünf Jahren jeweils € 5.000,00 zuzustiften. Die Zinserträge in Höhe von € 99,88 kommen der AWO Bad Honnef zugute.